Wirtschaftsdialog: Noch Resttickets

Quo vadis Kempen? Unter diesem Motto steht der Wirtschaftsdialog 2023. Der Unternehmerkreis Kempen veranstaltet den Wirtschaftsgipfel am Mittwoch, 9. August, ab 16 Uhr im Konferenzloft an der Wiesenstraße 4. Für Kempener Unternehmer gibt es noch ein paar Resttickets. Vergabe ausschließlich per E-Mail-Anfrage über organisation@uk-k.de. Bitte geben Sie den Namen des Unternehmens und die Adresse an. Der Rechtsweg bei der Ticketvergabe ist ausgeschlossen.

Alles, was die örtliche Wirtschaft betrifft und die Unternehmer bewegt, steht auf der Agenda, u.a. Chancen und Risiken, Entwicklung von Gewerbeflächen, kommunale Infrastruktur, Fachkräftemangel, Recruiting, Nachhaltigkeit, Vernetzung, Regionalentwicklung und Bildung.

Unter Moderation der Journalistin Birgitta Ronge, verantwortliche RP-Redakteurin der Redaktion Kempen, widmet sich die erste Halbzeit des Wirtschaftsdialogs einer Podiumsdiskussion; in Halbzeit zwei wird das Publikum eingebunden, darf Fragen stellen und mit in den Dialog treten. „Gegen Abend hin ist ein geselliger Austausch angesagt – so lange die Kondition reicht“, sagt UKK-Vorsitzender Peter Nieskens, selbst im Podium.

Im Podium sitzen ferner Bürgermeister Christoph Dellmans; Hochschule-Niederrhein-Präsident Dr. Thomas Grünewald; Jürgen Brockmeyer, Sprecher der beiden Kempener Altenheime; Fontys-Venlo-Repräsentantin Janet Antonissen; Bauunternehmer Matthias Thelen; Bernd Jenner, CEO von PFEIFFER Chemie-Armaturenbau; sowie die Vorsitzenden von Werbering und Verkehrsverein, Armin Horst und Jürgen Hamelmann.

Für Speis und Trank sowie musikalische Untermalung ist gesorgt: der talentierte Kempener Nachwuchs-Saxofonist Kieran Hoof tritt auf.

  • Informationen über den UKK und den Wirtschaftsdialog unter Tel. 02152 8988627 oder E-Mail peter.nieskens@uk-k.de

Downloads

# Titel Größe Typ
1 >0 B
2 >0 B
3 >0 B