In Kooperation mit der Stadt Kempen hat der UKK eine Bedarfsumfrage bei seinen Mitgliedern durchgeführt.

Die Resonanz war so groß (ca. 40% der Betriebe haben großes Interesse), dass der Vorstand des UKK beschloss, das Vorhaben weiter voranzutreiben. Im Zentrum steht dabei die Kooperation mehrerer Unternehmen in dieser Sache.

Beim ersten Frühstück des Jahres am 6. März im TZN referierte zu diesem Thema Frau Weber vom Team Competentia NRW. Sie zeigte anhand von bereits bestehenden Einrichtungen in Willich und Meerbusch, wie eine solche Kooperation aussehen könnte.
Sie berichtete u.a. über die Vorteile einer Betriebskindergartenstätte, wie z.B. Mitarbeiterbindung. Reduktion von Fehlzeiten, als auch unternehmensspezifische Öffnungszeiten.
Des Weiteren informierte Sie über die Rahmenbedingungen, die Fördermittel des Landes und ev. Unterstützung durch die Stadt.
Der UKK wird einen Workshop organisieren, bei dem die interessierten Mitglieder in die Planung einbezogen werden.

Downloads