20 Mitgliedsunternehmen folgten der Einladung des UKK-Vorstandes zum „Digitalen Neujahrsempfang mit Bürgermeister Christoph Dellmans“ am 10. Februar 2021.

Die stellvertretende Vorstandsvorsitzende Karin Drabben begrüßte alle Teilnehmer im virtuellen Raum und eröffnete die Veranstaltung mit einem Rückblick auf das stark pandemiebelastete Jahr 2020, in dessen Verlauf viele Unternehmen ihren Betrieb umstellen, zurückfahren und umdenken mussten. Sie beschrieb die momentan wirtschaftlich schwierige Lage, die sich für viele Unternehmen aktuell darstellt und machte diesbezüglich deutlich, dass der UKK mit Blick nach vorne in die Zukunft geht und sich stärker denn je als Sprachrohr der Kempener Wirtschaft versteht. Insbesondere die Zusammenarbeit und der Dialog mit der Stadtverwaltung, den Fach- und Hochschulen, sowie den Bildungsträgern am Niederrhein und den angrenzenden Niederlanden stehen im Vordergrund, um den Wirtschaftsstandort Kempen zu sichern und weiterzuentwickeln. Frau Drabben wies auf die im April geplante Jahreshauptversammlung hin, in der in diesem Jahr der Vorstand neu gewählt wird. Bevor sie das Wort an den neuen Bürgermeister gab, betonte sie nochmals die wesentlichen Ziele des UKK schließlich Netzwerkpartner für Kempener Unternehmen und die Interessenvertretung der Kempener Wirtschaft zu sein.

Herr Dellmans zeigte sich erfreut über das gemeinsame Treffen auf der digitalen Plattform und begrüßte die UKK-Mitglieder mit allen guten Wünschen für das bereits laufende Jahr. Der neue Bürgermeister kündigte trotz der zurückliegenden und noch immer anhaltenden schwierigen politischen und wirtschaftlichen Lage einen bestmöglichen schwungvollen Auftakt für die Zukunft an. Er verdeutlichte, dass auch seitens der Stadtverwaltung ein guter Dialog mit den Unternehmen der Stadt Kempen von großer Relevanz ist, um gemeinsam bestmögliche Lösungen in den verschiedenen Themenbereichen zu finden und einvernehmliche Entscheidungen treffen zu können. Er unterstrich hierzu nochmals sein Wahlmotto „Neue Wege denken und Lösungen finden“. Man sei an dieser Stelle zusammen mit dem Wirtschaftsförderer, Herrn van Laguna bereits auf dem richtigen Weg. Herr Dellmans beabsichtig in diesem Zusammenhang Wirtschaftsgespräche mit den einzelnen Unternehmen zuführen. Dazu wird er, sobald dies wieder möglich ist, regelmäßig Kempener Unternehmen besuchen, um sich vor Ort zu informieren und zu kommunizieren. Außerdem möchte er gemeinsam mit dem Wirtschaftsförderer, sowie den Dezernenten bei den Unternehmerfrühstücken des UKK anwesend sein, um dort ebenfalls im Austausch zu bleiben. In die vorrangig auf der Agenda stehenden Themenfelder wie Klimawandel, Gewerbeausbau/Gewerbeflächen, schnelles Internet, Mobilität, Flexibilisierung Arbeit/Leben und Kooperation/Marketing, gab Herr Dellmans einen kurzen Einblick. Hieraus ergab sich die ein oder andere Nachfrage der Teilnehmer, die im weiteren Verlauf der Onlineveranstaltung diskutiert wurde.

Frau Drabben bedankte sich abschließend für die Teilnahme und gab einen kurzen Überblick auf die geplanten Veranstaltungen des Unternehmerkreises, sowie auf weitere Seminare und Vorträge für Unternehmer im TZN.

Termine: