Presseartikel

Hier finden Sie einen Auszug der Presseartikel über den Unternehmerkreis Kempen


WZ
22.06.2018
Startschuss für neue Rathäuser – und viele Fragen

Investor Hout hat zwischen Bahnhof und Finanzamt damit begonnen, die Baugrube auszuheben. Den Startschuss für den umstrittenen Neubau von drei Verwaltungsgebäuden zwischen Bahnhof und Finanzamt hat die Stadt nicht an die große Glocke gehängt. Investor Hout, von dem die Stadt die drei schlüsselfertigen „Kopfhäuser“ kaufen wird, hat bereits damit begonnen, die Baugrube auszuheben. Üblicherweise laden Kommunen bei solchen Anlässen gerne zu symbolischen Spatenstichen oder später Grundsteinlegungen ein. In diesem Fall nicht. Die Grundsteinlegung werde gemeinsam mit dem Richtfest in einigen Monaten gefeiert, wie Stadtsprecher Christoph Dellmans auf Nachfrage mitteilt. Nach zähem Ringen hatte sich Bürgermeister Volker Rübo im Oktober 2017 […]


Rheinische Post
21.06.2018
UKK hat Interesse an Betriebskita

Der Unternehmerkreis hat einen Arbeitskreis “Betriebskindergarten” gegründet. Das Kempener Jugendamt ist weiterhin im Gespräch mit dem Unternehmerkreis Kempen (UKK), um auszuloten, ob im Stadtgebiet ein Betriebskindergarten eingerichtet werden kann. Das teilte Jugenddezernent Michael Klee in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am Dienstagabend mit. Der Unternehmerkreis hat dazu einen Arbeitskreis gegründet. Wie UKK-Sprecher Jürgen Marinello am Mittwoch mitteilte, hat der Arbeitskreis unter Leitung von UKK-Vorstandsmitglied Karin Drabben Anfang Juni zum ersten Mal getagt. Bislang sind vier Mitgliedsunternehmen an dem Projekt interessiert. Sie waren bei der Arbeitskreis-Sitzung vertreten. Für die vier Firmen werden 30 Kita-Plätze benötigt. Auch der Jugendhilfeausschuss steht hinter dem Vorhaben. […]


WZ
16.03.2018
Unternehmer arbeiten an Betriebs-Kita

Der Unternehmerkreis Kempen (UKK) forciert nach eigenen Angaben seine Bemühungen um einen Betriebskindergarten. Laut Vorstand haben 40 Prozent der Mitglieder Interesse an einem entsprechenden Projekt signalisiert. Nun werde geprüft, inwiefern mehrere Unternehmen kooperieren können. Der UKK will nun einen Workshop zum Thema organisieren, bei dem die Mitglieder in die Planung einbezogen werden. Quelle: WZ


Rheinische Post
10.02.2018
Unternehmerkreis begrüßt Hotelpläne

Der Unternehmerkreis Kempen (UKK) sieht sich gut aufgestellt. Die noch junge Vereinigung, die Kempener Firmen und Betriebe zusammenbringen und unterstützen möchte, hatte jetzt ihre erste Hauptversammlung, zu der der Vorsitzende Martin Alders zahlreiche Mitglieder im Technologie- und Gründerzentrum Niederrhein am Industriering Ost begrüßte. Den gesamten Artikel lesen. (Quelle: RP, http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kempen/unternehmerkreis-begruesst-hotelplaene-aid-1.7381871)


Rheinische Post
02.12.2017
Gewerbegebiet: Quantensprung in das echte digitale Zeitalter

Bürgermeister Volker Rübo machte den ersten Spatenstich. In der kommenden Woche beginnt die Deutsche Glasfaser mit dem Verlegen der Leitungen. Firmen können sich noch anmelden. Von Willi Schöfer Von einem Quantensprung spricht Kempens Bürgermeister Volker Rübo. Er meint damit, dass für 34 Unternehmen im großen Gewerbegebiet Am Selder das digitale Zeitalter bald so richtig beginnen kann. Der Bürgermeister hatte sich für den symbolischen Spatenstich den Sicherheitshelm und die Warnweste überzogen, steht mit Vertretern der Deutschen Glasfaser an einem kleinen Verteilerkasten am Industriering Ost, in unmittelbarer Nähe des großen Kreisverkehres. Dort in der unmittelbaren Nähe des Umspannwerkes der Stadtwerke soll es […]


WZ
01.10.2017
Schnelle Treffen mit Arbeitgebern

Zum zweiten Mal trafen Schüler und Unternehmen beim Berufs-Speed-Dating aufeinander. Kempen. Der Stand der Polizei ist heiß begehrt. Gleich vier junge Frauen gleichzeitig sitzen dicht zusammengedrängt vor dem Tisch und lauschen den Ausführungen des Beamten über den Polizeidienst. Und einige Schritte entfernt wartet bereits Elisabeth auf ihr Gespräch. Bei der Polizei hat sie ihren ersten Termin. „Ich dachte, das könnte ganz interessant sein“, sagt die 15-Jährige Schülerin des Gymnasiums Thomaeum. „Vielleicht mache ich mal ein Praktikum in der Behörde.“ Genaue Vorstellungen von ihrem späten Berufsleben hat sie aber noch nicht. Deswegen will sie sich nach dem Termin beim Polizeiberater auch noch […]


Rheinische Post
21.09.2017
Firmenvertreter zu Gast im Hospital zum Heiligen Geist

KEMPEN (rei) Das traditionelle Frühstück des Unternehmerkreis Kempen (UKK) fand kürzlich im Hospital zum Heiligen Geist statt. Das Kempener Krankenhaus gehört dem UKK als Mitglied an. Hospital-Verwaltungsleiter Thomas Paßers stellte den Gästen sein Haus vor. Dr. Elisabeth Golla, Leitende Oberärztin der Intensivstation, erläuterte in einem Impulsvortrag zum Thema “Betriebliche Gesundheitsvorsorge” Angebote des Hospitals in diesem für Unternehmen durchaus wichtigen Bereich. Inhaltlich ging es um Präventionsangebote wie Rückenschule oder das Warmwasserbewegungsbad, das demnächst mit Unterstützung eines eigens dafür gründeten Vereins nach einer Grundsanierung wieder eröffnet werden soll. Ein weiteres Thema des Treffen des UKK war das für Freitag, 29. September, geplante Berufs-Speed-Dating in […]


Westdeutsche Zeitung
25.07.2017
Dating: Ärzte und Autohäuser gesucht

Im September sollen sich in Kempen junge Menschen und Unternehmer treffen. Kempen. Nach dem aus der Sicht der Veranstalter erfolgreichen Auftakt des “Beruf-Speed-Datings” im vergangenen Jahr ist eine neue Runde vorgesehen. Im Rahmen der Aktion, die am 29. September in der Mensa der Kempener Martin-Schule stattfindet, können sich Unternehmen, Geschäfte und Einrichtungen, die sich präsentieren und/oder ausbilden wollen, vorstellen.Ausrichter sind der Unternehmerkreis Kempen, kurz UKK, und das städtische Jugendamt. Die Teilnahme ist kostenlos. Gesucht werden aktuell noch Vertreter aus den Bereichen Pflege, Medizin (Apotheke, Ärzte, Krankenhaus) und Kfz-Gewerbe (Autohäuser, Werkstätten). Auch Stände aus dem handwerklichen Bereich könnten das Angebot für […]


Rheinische Post
13.03.2017
Unternehmerkreis informiert über die Berufsvielfalt

KEMPEN (RP) Beim jüngsten gemeinsamen Frühstück des Unternehmekreises Kempen (UKK) erfuhren die Teilnehmer vom Vorsitzenden Martin Alders, dass die von vielen gewünschte Gründung eines eingetragenen Vereins inzwischen umgesetzt worden ist. Alders wies weiter auf verschiedene Aktivitäten des UKK in Verbindung mit dem Fachkräftemangel hin. Geplant sind etwa Veranstaltungen zur Berufsunlfelderkundung. Vom 2. bis zum 5. Mai steht ein Infotruck des Instituts der deutschen Wirtschaft im Gewerbegebiet, um jungen Menschen einen Einblick in die Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten zu geben. In diesem Zusammenhang will der UKK auch einen Tag der offen Tür mit ortsansässigen Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie organisieren. Zurzeit […]


Rheinische Post
09.06.2016
Welche Chancen Fontys bietet

Der Unternehmerkreis Kempen hat sich zum Frühstück getroffen. Zu Gast war Fontys-Direktor Dr. Thomas Merz. Weitere Themen waren das Zechengelände in Tönisberg und das Werben von Ehrenamtlern für die Feuerwehr. KEMPEN Das siebte Treffen des Unternehmerkreises Kempen (UKK), das in den Räumen der Stadtwerke stattfand, hatte mit 60 Unternehmern aus dem Stadtgebiet Kempen eine Rekordteilnahme. Die gute Entwicklung, die der Unternehmertreff nimmt, macht es jetzt erforderlich, über feste Strukturen nachzudenken. So ist an eine Vereinsgründung gedacht. Ob das die Unternehmer wollen, wird derzeit per Stimmzettel abgefragt. Das Treffen stand im Zeichen der Zusammenarbeit und der Chancen, die die Hochschule Fontys an ihrem neuen Campus Kempen anzubieten hat. Dafür war eigens Fontys-Direktor Dr. Thomas Merz zu dem Unternehmerfrühstück angereist und hatte […]


Westdeutsche Zeitung
30.04.2016
Welche Firma passt zu mir?

Bei einem “Speed-Dating” trafen Schüler auf Unternehmen. Kempen. Jugendamts-Mitarbeiterin Barbara Brüggemann hatte auf dem Trödelmarkt für wenig Geld eine große Kuhglocke erstanden. Die Glocke erklang alle zehn Minuten. Das war das Zeichen, nicht die Alm, sondern den Stand zu verlassen beziehungsweise zu wechseln. Denn in der Mensa der Kempener Martinschule fand das erste Berufs-Speed-Dating statt. Jugendamt und der Unternehmerkreis Kempen (UKK) hatten die Idee in die Tat umgesetzt. Etwa 150 Schüler der weiterführenden Schulen nahmen gestern daran teil. “Sicherlich hatten wir uns zur Premiere eine etwas stärkere Resonanz erhofft, aber wir freuen uns über jeden, der die Veranstaltung mit einem kleinen Erfolgserlebnis verlässt”, sagte Jugendamtsleiterin Heike Badberg. “Es ist wie die Königsetappe der Tour de France.” Heinrich Poeth, Bäckereimeister, wählt einen sportlichen Vergleich Zumeist waren es Schüler der neunten […]


Rheinische Post
30.04.2016
Mit der Kuhglocke in die nächste Runde

Mehr als 200 Schüler nutzten gestern das Beruf-Speed-Dating. Das städtische Jugendamt hatte zusammen mit dem Unternehmerkreis Kempen zu der Premiere eingeladen. Dabei konnten Schüler Ausbildungsbetriebe kennenlernen. KEMPEN. Die Mensa der Kempener Martinschule ist zu einem kleinen Messegelände verwandelt. 17 verschiedene Unternehmen sowie die Fontys-Hochschule aus Venlo und die Berufsberatung der Agentur für Arbeit haben Stände aufgebaut, an denen schon von weitem erkennbar ist, wer der Gesprächspartner ist. Ein großer Plan zeigt an, wo welche Firma zu finden ist und welche Ausbildungsberufe jeweils angeboten werden. “Die Übersicht ist wirklich gut. Hier sieht man direkt, wer in welchen Bereichen ausbildet. Ich war gerade bei Pfeiffer Chemie und Schönmackers, um mich über die Unternehmen zu informieren und einen ersten Kontakt zu knüpfen. Jetzt […]


Westdeutsche Zeitung
12.04.2016
In zehn Minuten zum Job

In der Mensa des Kempener Schulzentrums gibt es Ende April ein Berufs-Speed-Dating. Von Ulrike Gerards In Kempen hat man als junger Mensch, der kurz vor dem Schulabschluss steht, viele Möglichkeiten. Werbetechniker oder Steuerfachangestelter, Graveur oder Glaser, Zerspanungsmechaniker oder Informatiker – das sind nur ein paar der 32 Ausbildungsberufe, die Schüler beim ersten Kempener Berufs-Speed-Dating am 29. April kennenlernen können. 17 Kempener Unternehmen kommen dazu in die Mensa des Schulzentrums. Die Schüler ab Klasse 9 der weiterführenden Kempener Schulen können vorbeischauen, sich in kurzen Gesprächen über die Firmen informieren und sich selbst vorstellen. Die Idee dazu haben das Jugendamt und der Unternehmerkreis Kempen (UKK) gemeinsam umgesetzt. Hemmschwellen sollen abgebaut werden “Ich war überrascht, was für Firmen in Kempen ansässig sind und welche Ausbildungsberufe sie anbieten”, sagt Jugendamtsleiterin Heike Badberg. Das Speed-Dating bietet eine […]


RP Online
11.04.2016
Neue Perspektiven für die Ausbildung

Stadt und Unternehmen wollen Kempener Jugendliche bei der Suche nach einer passenden Berufsausbildung unterstützen. Für Ende April ist erstmals ein gemeinsames “Speed-Dating” in der Mensa der Martin-Schule geplant. Von Maike von Bredow und Andreas Reiners 17 Firmen mit 32 Ausbildungsberufen wollen sich am Freitag, 29. April, in der Zeit von 9 bis 14 Uhr in der Mensa des Kempener Schulzentrums vorstellen. Um den ersten Kontakt zwischen Schülern ab der neunten Klasse und möglichen späteren Arbeitgebern zu erleichtern, veranstaltet der Unternehmerkreis Kempen (UKK) zusammen mit dem städtischen Jugendamt dort ein so genanntes Beruf-Speed-Dating. Die Veranstaltung ist eine Premiere, die Zusammenarbeit von […]


Westdeutsche Zeitung
05.04.2016
Unternehmer-Kreis stößt auf großen Zuspruch

Seit der UKK-Gründung haben sich rund 80 Firmen der Initiative angeschlossen. Von Werner Dohmen Auf dem Tisch des Konferenzraums „Chicago“ ist die Web-Cam fest installiert: Martin Alders, Geschäftsführer der Alders Electronic GmbH an der Arnoldstraße 19, steht modernen Kommunikationsformen aufgeschlossen gegenüber. „Aber so etwas ersetzt nicht das persönliche Gespräch“, betont der Geschäftsmann. Um den direkten Austausch mit Kollegen zu fördern, haben er und die Garten- und Landschaftsarchitektin Karin Drabben 2014 den Unternehmer-Kreis Kempen (UKK) gegründet. Eineinhalb Jahre später steht fest: Die überparteilichen Initiative kommt gut an. „Durch Mund-zu-Mund-Propaganda haben wir schon rund 80 Unternehmen auf unserer Liste“, berichtet Drabben. Darunter seien die Geschäftsführer von Firmen mit 200 Mitarbeitern ebenso wie Ein-Mann-Unternehmen. Beim letzten UKK-Treffen (sie finden vierteljährlich statt) seien mehr als 50 Teilnehmer dabei gewesen. Und was besprechen Firmen-Chefs so, wenn […]


Westdeutsche Zeitung
10.03.2016
Erfolgreiches Unternehmerfrühstück

Beim Unternehmen Bülles im Arnoldhaus gab es eine Rekordbeteiligung. Der Unternehmerkreis präsentierte dabei seine neue Website. Am 29. April findet ein „Azubi Speed Dating“ statt. Inmitten maßgeschneiderter moderner Küchen stellte der Unternehmerkreis Kempen (UKK) beim ersten Unternehmerfrühstück dieses Jahres seinen Internetauftritt und sein neues Logo vor, unter dem er jetzt auftreten wird. Der im September 2014 gegründete lockere Verbund von Unternehmen aus der Thomasstadt entwickelt sich sehr positiv. Karin Drabben und Martin Alders, zwei Unternehmer aus Kempen, hatten die Idee zur Gründung und organisieren die Zusammenkünfte. Sie konnten sich über eine Rekordbeteiligung freuen: Rund 50 Unternehmerinnen und Unternehmer kamen diesmal bei „Bülles im Arnoldhaus“ zusammen und ließen sich von Holger Aretz von der Firma P3 Creation Group aus dem TZN […]


Rheinische Post
31.07.2015
Schnelles Internet für TZN-Mieter

Auf dem Dach steht jetzt eine Empfangseinheit mit Sicht- und Richtverbindung zum Wasserturm. Dort ist das schnelle Netz bereits etabliert. Für das TZN ist es ab sofort ein gewaltiger Standortvorteil. Es war TZN-Geschäftsführer Dr. Thomas Jablonski seit langem ein besonderes Anliegen und dem Unternehmerkreis Kempen (UKK) sogar eine Umfrage unter den Kempener Betrieben wert, jetzt ist es realisiert: Ab sofort gibt es schnelles Internet für die Mieter im Technologie- und Gründerzentrum am Industriering Ost. Möglich wurde es durch die Initiative des TZN und die Mithilfe von QSC, einem börsennotierten Unternehmen aus Köln. Diese Kooperation beendete einen schlechten Zustand: Potenziell wichtige Mietinteressenten verzichteten darauf, in die Thomasstadt umzusiedeln, weil schnelles Internet fehlte. Ein großer Konzern hatte zudem Glasfaserkabel erst […]


Rheinische Post
23.03.2015
Richtfunk kann das Internet schneller machen

Der Unternehmerkreis Kempen (UKK) sieht Möglichkeiten für in Kempen ansässige Firmen, zügiger an schnellere Internetverbindungen zu kommen. Der noch junge Kreis hat Kempener  nternehmen nach ihren Wünschen in Sachen „schnelles Internet“ befragt. Derzeit leiden etliche Unternehmen in Kempen darunter, dass die Internetkapazitäten für ihre Geschäfte nicht ausreichen. Wie mehrfach berichtet, hat die Telekom angekündigt, Kempen allerdings erst 2017 flächendeckend mit der neuen Glasfasertechnologie versorgen zu können. Die ermöglicht schnelleres Internet. So lange wollen viele Kempener Firmen nicht warten und haben sich nach Alternativen umgeschaut. Die Befragung durch den Unternehmerkreis hat ergeben, dass die meisten Firmen eine Lösung über Richtfunk bevorzugen. Auf diese Variante setzen bereits einige Unternehmen, auch das Technologie-Zentrum Niederrhein (TZN) am Industriering Ost bevorzugt sie für die in seinem Haus ansässigen Firmen. Wie Karin Drabben […]


Rheinische Post
19.02.2015
Unternehmer starten Internet-Offensive

Erst 2017 will die Telekom in Kempen Glasfaserkabel für schnelleres Internet verlegen. Damit wollen sich Firmen nicht zufrieden geben. Der Unternehmerkreis Kempen sucht nach Alternativen und hat eine Umfrage bei Betrieben gestartet. In der Thomasstadt haben viele Unternehmen ein großes Problem, das ihnen zunehmend Kopfzerbrechen bereitet: Die Internetmöglichkeiten sind in Kempen nicht so dimensioniert, dass die Betriebe damit erfolgreich arbeiten können. Die Internetverbindungen sind einfach zu langsam, und Abhilfe ist auch erst für das Jahr 2017 angekündigt. Dann erst wäre die Telekom in der Lage, mit dem Ausbau der Glasfasertechnologie zu starten. Das aber ist für viele Unternehmen viel zu spät. Einige Firmen haben deshalb schon eigene Lösungsmöglichkeiten gefunden, um die Probleme für sich zu beheben, andere müssen derzeit […]


Rheinische Post
04.12.2014
Unternehmen schließen sich zusammen

In Kempen hat sich am ein „Unternehmerkreis Kempen“ (UKK) gegründet, der aus einem Unternehmerfrühstück im Technologie- und Gründerzentrum Niederrhein hervorging. Initiiert von Karin Drabben, die mit ihrem Unternehmen im TZN angesiedelt ist, und Geschäftsführer Martin Alders von der Alders Electronic, kamen rund 20 Unternehmer, Anwälte und Unternehmensberater zu einem Erfahrungsaustausch zusammen, der regelmäßig einmal im Quartal stattfinden soll. Dabei geht vor allem um den Aufbau eines Netzwerks und um Kooperation, aber auch um gegenseitige Unterstützung bei wichtigen Problemen. Der nächste Termin ist der 3. März. Dann wird die Zusammenkunft der Unternehmer mit einer Betriebsbesichtigung der P3 Creation Group verbunden. Im Mittelpunkt des Unternehmerfrühstücks stand diesmal das Problem Internet. Die Unternehmer-Runde forderte den schnelleren Ausbau des Internets, der dringend notwendig sei. Schon jetzt berichteten Kempener Unternehmen, die einen Onlineshop […]

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen