Am 18. Februar 2020 laden wir Sie um 18 Uhr herzlich zur Lancierung des „Internationalisierungsscans“ in das Technologie- und Gründerzentrum in Kempen ein. Dieses Projekt basiert auf dem zuvor von Ondernemend Venlo entwickelten „Duitslandscan“ und wird dank Unterstützung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Viersen (WFG Kreis Viersen) künftig auch grenzüberschreitend für deutsche Unternehmen zur Verfügung stehen. Ausgehend von den Antworten der Online-Befragung erhalten Teilnehmer des Internationalisierungsscans eine erste Indikation darüber, ob es sinnvoll ist, auf dem niederländischen Markt aktiv zu werden oder nicht.

Die Beantwortung der Fragen dauert nur fünf Minuten!
Im Anschluss daran erhält jeder Unternehmer seine Auswertung
mit qualifizierten Empfehlungen. Und das kostenlos!

Wir funktioniert der Internationalisierungsscan, und welche Vorteile bietet er Unternehmen? Dies erfahren Sie von den Projektpartnern – lassen Sie sich überraschen!

Was? Lancierung Internationalisierungsscan
Wo? Technologie- und Gründerzentrum, 47906 Kempen
Wann? 18 Februar 2020 um 18 Uhr
Für wen? Deutsche und niederländische Unternehmen aus der Grenzregion

Im Anschluss an den offiziellen Teil (ca. 19 Uhr) und die Erläuterungen von Dr. Vincent Pijnenburg, Lektor an der Fontys International Business School, laden wir herzlich zum Austausch und einem Imbiss ein.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme am Kick-off des Internationalisierungsscans und bitten um Ihre Anmeldung bis spätestens 10. Februar 2020 per Mail an: fibs-crossingborders@fontys.nl

Downloads