Pünktlich um 10.00 Uhr eröffnete der Vorsitzende des UKK Vorstandes, Martin Alders, die erste ordentliche Jahreshauptversammlung und informierte  die zahlreich erschienenen stimmberechtigten Mitgliedsunternehmen über die vielzähligen Initiativen des UKK im Jahr 2017.
Nicht nur die positive Entwicklung bei den Besuchen der traditionellen Frühstücke, sondern auch die ansteigende Anzahl ordentlicher Mitgliedsunternehmen geben Anlass zur Freude.
Beim letztjährigen Azubi- Speed-Dating nahmen 20 Unternehmen teil, 500 Schüler besuchten die Veranstaltung und 50 Eltern den Informationsabend.
Auf viel Interesse stieß auch der Berufsinformations-Truck der Metall-und Elektroindustrie. Hier bot sich auf zwei Etagen und 80qm Schülern der 8. Klassen des Thomaeums, der Real-und Gesamtschule Kempen, die Möglichkeit diese Berufsfelder näher kennen zu lernen. Gleichzeitig öffneten mehrere Kempener Unternehmen für Info -Veranstaltungen Ihre Tore. Positive Resonanz fand auch die Initiative rund um das Thema Wärmepumpe. Hier sponserte das UKK Mitglied Lumitronic GmbH mit dem Bundesverband Wärmepumpe ein solches Gerät als Dauerleihgabe an die Berufsbildende Schule, um Lehrlingen die Ausbildung daran zu ermöglichen und die jungen Leute für das Handwerk zu motivieren. Gleichzeitig wird das Gerät dann auch für den Technikunterricht der Gesamtschule verwendet.
Intensiv sind auch die Kontakte  zu den Hochschulen. Hier vor allem  die Fontys  und die Hochschule Niederrhein, die eine Vielzahl von Kursen und Weiterbildungsmöglichkeiten anbieten.
Die intensiven Kontakte zur Wirtschaftsförderung/Stadt Kempen  werden weiter verstärkt, um in den Bereichen Fachkräftemangel, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Förderprogramme für Unternehmen in Kempen Fortschritte zu erzielen.
Zum Thema Betriebskindergarten  findet z.Zt. eine Umfrage des UKK statt, um eine Bedarfsanalyse durchzuführen. Diese wird bis zum 14.02.2018 abgeschlossen sein. Zum nächsten Unternehmerfrühstück am 6.3.2018 wird eine externe Referentin zu diesem Thema informieren.

Die Tätigkeit des Arbeitskreises Stadtmarketing, in dem der UKK ebenfalls vertreten ist, stieß auf großes Interesse.
Letztlich fand ein Bericht über die Entwicklung des schnellen Internets große Aufmerksamkeit.
Bereits im Jahre 2015 fand auf Initiative des UKK eine Standortanalyse in Form einer Überprüfung der Verbindungen statt. In Kooperation mit dem Technologie-und Gründerzentrum Niederrhein wurde eine Richtfunklösung (QSC) gefunden. In diesem Zusammenhang unterstützte der UKK in Zusammenarbeit  mit der Stadt Kempen den zukunftsweisenden Ausbau mit Glasfaserleitungen , der durch die Firma Deutsche Glasfaser  in den kommenden Monaten erfolgen wird.
Zu guter Letzt äußerten die Mitglieder ihre Wünsche  an den Vorstand, welcher Themen sich dieser in der nächsten Zeit annehmen soll. Der Tourismus (hier vor allem die Dringlichkeit von Übernachtungsmöglichkeiten für Firmengäste), die Parkplatzsituation und auch die weitere Kooperation mit der Stadt Kempen , standen hierbei  im Vordergrund.